Haus III

Stairway to heaven könnte man bei dieser Treppe fast schon denken. Jedenfalls fühlt man sich beinahe so, als würde man schweben, wenn man über die unsichtbar befestigten Massivholzstufen das Stockwerk wechselt. Gemeinsam mit den hohen Betonwänden ergibt sich eine elegante Symbiose aus modernem Wohnen und natürlichen Interieur-Elementen. An den Treppenstufen runden Schattenfugen das Gesamtbild stilvoll ab, die Oberfläche der Eichenholzstufen wurde naturgeöl und alles optisch nahtlos in die bestehende Einrichtung integriert.

Ergänzt wird die Einrichtung durch raumhohe Schiebetüren in elegantem Schleiflackweiß. Um die mangelnden Platzverhältnisse neben dem Durchgang optimal ausnutzen zu können, wurde die Tür als Synchronschiebetür angefertigt, die sich in zwei Stufen öffnet und schließt. Auf diese Weise konnte auch hier für einen ansprechenden Raumtrenner gesorgt werden - trotz wenig Raum.